zum Inhalt springen

Kunstvermittlung

Kunstvermittlung


Blickle Kino Programm

Das Blickle Kino im Belvedere 21 macht es sich zur zentralen Aufgabe, den öffentlichen Diskurs zwischen Film und Kino, Kunst und Wissenschaft zu fördern. Es engagiert sich in den Debatten um Geschichte und Zukunft der bewegten Bilder im Kontext der Bild- und Medienkultur des 21. Jahrhunderts. Gemeinsam mit seiner Partnerin, der Ursula Blickle Stiftung, verfolgt das Blickle Kino das Ziel, zeitgenössische Film- und Videoarbeiten in einen film- und zugleich auch kunsthistorischen Kontext einzubinden und damit Querverbindungen und historische Linien aufzuzeigen.


Blickle Archive Series
Mit dieser Reihe an Einzelpräsentationen und Kompilationen werden Neuzugänge wie Bestände des Ursula Blickle Video Archivs vorgestellt, das zurzeit an die 2.800 Werke umfasst. Die Künstler/innen sind bei den Screenings anwesend, sprechen über ihre Arbeit und beantworten Ihre Fragen.


Exhibition Series
Begleitend zum aktuellen Ausstellungsprogramm des 21er Haus präsentiert das Blickle Kino in dieser Serie Film- und Videoarbeiten von Künstler/innen, Dokumentationen über Künstler/innen und Kunstbetrieb, und Filmprogramme, die von den Kuratoren des Hauses oder von Gästen kuratiert werden.
 


14.00 - 17.00
SCREENING UND ERÖFFNUNGSPROGRAMM

Weltpremiere: Happy Lamento. Electric Circus, Blue Moon, Manila, 2008, 90 min.

Blickle KinoBelvedere
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 5
Jahreskartenbesitzer Belvedere 21: EUR 3.5
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 5
Studenten (19-27 J.): EUR 5
Mit Einführung und Lesung von Alexander Kluge.

„Happy Lamento“ heißt übersetzt „glückliches Trauerlied“. Das Programm entstand als Zusammenarbeit von Alexander Kluges KAIROS FILM mit den Filmemachern und „Perlentauchern“ von RAPID EYE MOVIES in Köln. Die Sendung featured zugleich den großartigen jungen Meisterregisseur Khavn de la Cruz aus Manila und sein Werk „Das flüchtige Leben eines Funken“. Alles zusammen ergibt einen Musikfilm der besonderen Art. Es geht um Zirkus, um Elektrizität, vor allem aber um den Song „Blue Moon“, dem Elvis Presley seine Stimme gab. „Blue Moon“ gibt es (so wie die Erfüllung der Sehnsucht in der Liebe) nur am St. Nimmerleinstag. Aber irgendwann gibt es das Wunder.
Man sieht den „Zirkus“ um das Eintreffen von Präsident Trump auf dem G20-Gipfel in Hamburg. Außerdem Bandenkämpfe in Manila. Helge Schneider tritt auf als Lichtschlangenmensch. Heiner Müller philosophiert über den Mond. Man hört ein Lamento auf die am Samstag nach Kaufhausschluss liegengebliebenen Waren. Man verfolgt die dramatische Evakuierung eines Zirkus in Russland, der auf der Flucht vor den deutschen Panzern 1941 seine Elefanten rettet. Friedliche Körperpflege von Elefanten am Morgen.
 
Uraufführung in Wien.
 
Eine Produktion von Kairos Film in Zusammenarbeit mit Rapid Eye Movies.
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Film & Video
19.00 - 20.30
SCREENING

Blickle Archive Series #27: Lisa Truttmann

Blickle KinoBelvedere
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 5
Jahreskartenbesitzer Belvedere 21: EUR 3.5
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 5
Studenten (19-27 J.): EUR 5
Kurzfilmprogramm mit experimentellen Arbeiten, die Truttmann in Kalifornien und Shanghai gedreht hat. Darin geht es um rurale wie urbane Landschaften und wie sich gesellschaftspolitische, ökonomische Verhältnisse und nicht zuletzt autobiografische Bedingungen darin einschreiben. U.a. mit Water Fields (2013), Anything Can Happen (2013), Babash (2014) und Tabula Rasa (2015, gem. M. Elizabeth Webb).
 
Gesamtlänge ca. 60 Minuten, im Anschluss Gespräch mit der Filmemacherin.
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Film & Video
19.00 - 20.30
SCREENING

Andrea Mastrovito. NYsferatu – Symphony of a Century

Blickle KinoBelvedere
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 5
Jahreskartenbesitzer Belvedere 21: EUR 3.5
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 5
Studenten (19-27 J.): EUR 5
(USA/IT 2017), 67 Minuten, stumm mit Musik
 
Im Zusammenhang mit der Ausstellung Günter Brus. Unruhe nach dem Sturm zeigt das Blickle Kino diese Animation von Friedrich Murnaus Stummfilmklassiker von 1922. Der Künstler Andrea Mastrovito hat mit 12 Mitarbeiter_innen in mühevoller Kleinarbeit alle Hintergründe des Films neu gezeichnet um die Handlung ins heutige New York zu versetzen. Zeichnung, Szenenbild und Narration schlagen eine Brücke zu Günter Brus‘ Arbeiten für Theater und Oper.

Im Anschluss Gespräch mit dem Künstler.
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Film & Video