zum Inhalt springen

Kalender


No events to display
11.00 - 18.00
Ausgebucht
OPEN HOUSE

Open House im Belvedere 21

Belvedere 21Belvedere
Veranstaltung kostenlos
Am Sonntag, dem 11. November laden wir zum Open House bei freiem Eintritt für alle Besucher_innen. Das vielfältige Programm bietet von 11 bis 18 Uhr spannende Einblicke in die Aktivitäten des Belvedere 21. Neben einem umfangreichen Kinderprogramm gibt es ein ¡El Cine!-Screening im Blickle Kino und eine Präsentation im Salon für Kunstbuch. Besuchen Sie die Ausstellungen Polly Apfelbaum. Happiness Runs, Der Wert der Freiheit und Werner Feiersinger. overturn und lösen Sie mit Ihren Kindern lustige Kunsträtsel.
 

PROGRAMM

               
AUSSTELLUNGSFÜHRUNGEN
Polly Apfelbaum. Happiness Runs
         
Kunst hautnah! Tauchen Sie bei inspirierenden Kurzführungen in die gewebten Farbfelder der Künstlerin Polly Apfelbaum ein.
12, 13, 14, 15 und 16 Uhr | Dauer: 45 Min.
Treffpunkt: Obergeschoss          
 
AUSSTELLUNGSFÜHRUNGEN
Der Wert der Freiheit
 
Anhand ausgewählter zeitgenössischer Werke widmen wir uns dem gesellschaftspolitisch hochaktuellen Thema der Freiheit.
12, 13, 14, 15 und 16 Uhr | Dauer: 45 Min.
Treffpunkt: Foyer           
 
DEPOTRUNDGANG
Fritz Wotruba – Leben und Werk
            
Werfen Sie mit Kuratorin Gabriele Stöger-Spevak einen Blick hinter die Kulissen im Schaudepot des österreichischen Bildhauers.
13.30 und 14.30 Uhr | Dauer: 45 Min.
Treffpunkt: Fritz Wotruba-Depot

MEET AND GREET
Community Outreach

Christiane Erharter ist seit 1.10. 2018 als Kuratorin für Community Outreach im Belvedere 21 tätig. Sie treffen sie zwischen 15 und 18 Uhr im Foyer.
15–18 Uhr | Foyer         
 
SCREENING
¡EL CINE!

Im Rahmen des ¡El Cine!-Programms mit zeitgenössischen Filmen aus Spanien und Mexiko zeigt das Blickle Kino Hugo Rodríguez’ Komödie Ella es Ramona.
Hugo Rodríguez, Ella es Ramona, MX 2015, 83 Min., OFmeU
15.30 Uhr | Blickle Kino
 
BUCHPRÄSENTATION & GESPRÄCH
Woher kommen die kleinen Kinder?

Bernhard Cella präsentiert das Kunstbuch Woher kommen die kleinen Kinder? und spricht mit Autor Herbert Stattler.
16.30 Uhr | Salon für Kunstbuch
 
 
KINDERPROGRAMM
Spürnasen aufgepasst! Holt euch unsere Rätselrallye-Karten im Foyer und begebt euch auf eine kreative Entdeckungstour durch das Museum.
 
MITMACHFÜHRUNGEN
Polly Apfelbaum. Happiness Runs

Lass dich von einem fliegenden Teppich auf eine aufregende Reise mitnehmen und erfahre von wundersamen Begegnungen mit freundlichen Riesen.
Für Kinder von 3 bis 6 Jahren
11.30, 13.30, 14.30, 15.30 und 16.30 Uhr
Für Kinder von 7 bis 12 Jahren
12, 14, 15 und 16 Uhr
Dauer: 20 Min. | Treffpunkt: Obergeschoss
 
MITMACHFÜHRUNGEN
Der Wert der Freiheit

Überlege mit uns, wie wir noch besser, lustiger und bunter zusammenleben können, und erfahre dabei Spannendes über den Alltag anderer Menschen.
Für Kinder von 3 bis 6 Jahren
12, 14, 15 und 16 Uhr
Für Kinder von 7 bis 12 Jahren
11.30, 13.30, 14.30, 15.30 und 16.30 Uhr
Dauer: 20 Min. | Treffpunkt: Foyer        
 
OFFENES ATELIER
Farbenspiel, Teppichkunst und Häusertanz – im Studio21 wirst du selbst kreativ und gestaltest dein eigenes Kunstwerk!
Für Kinder von 3 bis 12 Jahren
11.30–17 Uhr | Studio21
 
 
Gewinnen Sie beim Open House eine von 5 Jahreskarten!
Informieren Sie sich laufend über das vielfältige Programm des Belvedere und des Belvedere 21. Melden Sie sich beim Open House vor Ort zu einem unserer Newsletter an und gewinnen Sie ein Jahr lang freien Eintritt in unsere Ausstellungen!
Alle Infos zur Jahreskarte unter: www.belvedere.at/jahreskarte
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Theater, Konzert, Performance & Literatur
19.00 - 20.00
VORTRAG VON LILLI LIČKA

Freiheit im (Frei)Raum

Blickle KinoBelvedere
Erwachsene: EUR 3
Jahreskartenbesitzer Belvedere 21: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Freunde des Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 3
Studenten (19-27 J.): EUR 3
Im öffentlichen Freiraum manifestiert sich die gesellschaftliche Verfasstheit. Geschriebene und ungeschriebene Regeln zu seiner Benutzung orientieren sich an den gültigen sozialen und kulturellen Codices. Wer den Park, den Platz, die Straße aufsucht oder meidet, wer eingeladen ist und wer nicht, wird aber ebenso durch die äußere Erscheinung, die Gestalt des Freiraumes und seiner Einrichtung festgelegt. Freiheitsgrade, die diese Determinanten offenhalten, werden durch Landschaftsarchitekt_innen bewusst gesetzt, wenn es das Regulativ der Planungspolitik zulässt. Der versteckten oder offenen Steuerung von Freiheiten liegt dieser komplexe Prozess zugrunde.

Lilli Lička, Univ. Prof. DI
Lilli Lička is professor in Landscape Architecture at the University of Natural Resources and Life Sciences BOKU Vienna. Her projects focus on public open spaces, housing and corporate landscapes. She co-curates an online-collection on contemporary Austrian landscape architecture and heads the LArchiv Archive of Austrian Landscape Architecture. Lilli was principal of koselicka 1991—2016 and opened LL-L landscape architecture in 2017.

#ValueofFreedom21
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
18.30 - 19.30
Nicolas Jasmin, O. T. (exhaust LC#4), 2018 (Detail)
KURATORINNENFÜHRUNG MIT LUISA ZIAJA

Nicolas Jasmin und Andere Arbeiten

Belvedere 21Belvedere
Erwachsene: EUR 4
Jahreskartenbesitzer Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Freunde des Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Nicolas Jasmins Einzelausstellung im Belvedere 21 versammelt Arbeiten aus Werkserien der letzten sieben Jahre in einer architektonischen Intervention. Kuratorin Luisa Ziaja führt durch die Ausstellung und erläutert die grundlegende Herangehensweise des Künstlers wie auch die spezifischen architektonischen, künstlerischen und kuratorischen Setzungen im konkreten Kontext.

#NicolasJasmin
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
18.30 - 20.30
Blickle Archive Series #32

Karl-Heinz Klopf, Teil II

Blickle KinoBelvedere
Erwachsene: EUR 5
Jahreskartenbesitzer Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 5
Studenten (19-27 J.): EUR 3.5
„Im Zentrum meines Interesses steht die gebaute Umwelt, wie ich sie erfahre,“ sagt Karl-Heinz Klopf über seine filmischen Arbeiten. Mal sind es die Stufenformationen in einem Stadtteil Istanbuls, mal das Haus eines indonesischen Architekten in einem Vorort von Jakarta, das ihn fasziniert. Dabei tastet er sich von Grund auf durch ein Bauwerk vor und schafft dafür eine filmisch-strukturelle Entsprechung, einer Denkbewegung gleich. Im ersten Programm, das am 18. Jänner 2019 gezeigt wurde, stand die planerische Arbeit der Architekt_innen und ihrer Büros im Fokus bevor in Tower House die 360-Grad-Kameraschwenks das 1966 in Tokio erbaute, gleichnamige Haus zu erfassen versuchte.
Das zweite Programm am 25. Jänner 2019 gipfelt in Klopfs neuester Arbeit Testa, einer audio-visuell überraschenden wie überwältigenden Studie über die Argentinische Nationalbibliothek und deren bewegte Geschichte.
 
Im Anschluss an die Vorstellung gibt es ein Gespräch mit dem Künstler.
 
Programm
TESVIKIYE, AT/TUR 2004, 5:20 Min.
A TROPICAL HOUSE, AT/IDN 2015, 51 Min.
TESTA, AT/ARG 2018, 18 Min.

Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Film & Video
19.00 - 20.00
BUCHPRÄSENTATION UND GESPRÄCH

Sergej Eisensteins Disney (2017) und Das Urphänomen Kunst (2018)

Salon für KunstbuchBelvedere
Veranstaltung kostenlos
Gäste im Salon: Oksana Bulgakowa und Dietmar Hochmuth
 
In seinem theoretischen Lebenswerk Methode (1932-1948) suchte der sowjetische Regisseur Sergej Eisenstein nach Verbindungen zwischen archaischen Denkstrukturen und Kunstverfahren. Das umfangreiche Manuskript, dessen komplette Fassung (ca. 1560 Seiten) zum ersten Mal von dem Berliner Verlag PotemkinPress veröffentlicht wurde, gleicht einer fragmentarischen Enzyklopädie, deren Sinn sich aus der Montage von Texten, Zitaten, Tagebuchnotizen, Erinnerungen, fremden Briefen, Zeichnungen, Zeitungsausschnitten und sogar Wäscherechnungen ergibt. Der Autor bewegte sich zwischen den verschiedensten Disziplinen (Psychologie, Psychoanalyse, Anthropologie, Sprachwissenschaft, Ästhetik sowie Kunst-, Literatur-, Musik-, Theater- und Filmwissenschaft), aber auch Sprachen (Russisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch).
Übersetzungen der Teile aus dieser Ausgabe (ins Deutsche und ins Englische) erschienen und erscheinen nach und nach in Einzelausgaben. Zwei davon, Disney (2017) und Das Urphänomen Kunst (2018) werden am 23. Januar im Belvedere 21 vorgestellt. Wenn Sie wissen wollen, was die Bewegung eines Huhns mit der Entwicklung der Handlung im Melodrama gemein hat, die Manier Manets und Zolas mit dem Sehen der Spinne, Goethes Auslegung der Gestensprache von Teilnehmern an Leonardos Abendmahl mit Balzacs Neigung zu Geheimgesellschaften, die Bisexualität der Götter mit der Mysogenie von Meisterdetektiven, die Filmmontage mit der Familie der Plattwürmer und dem Osiris-Mythos und wodurch sich die metonymische Situation bei Shakespeare von der metaphorischen bei Chesterton unterscheidet, müssen diese Bücher lesen. Auf der Suche nach dem Urphänomen der Kunst und einer Erklärung für Disneys unwiderstehliche Wirkung bewegt sich Eisenstein vom Zirkus zu Bach, von dort aus zu Fântomas, Sherlock Holmes und Ellery Queen, sieht er in Mark Twain einen Doppelgänger Dostojewskis und untersucht Rhythmus, Bewegung, Komposition in der Malerei, die Sprache der Gegenstände bei Swift und das konkrete Denken bei Tolstoi, sein Fiasko in Hollywood und Ben Jonson, als dessen Doppelgänger er sich selbst sieht.
 
Oksana Bulgakowa, Professorin für Filmwissenschaft und -geschichte an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz und z.Zt. Senior Fellow am ifk Wien, ist eine in Moskau geborene Wissenschaftlerin, die seit Ender 70er Jahre in Berlin lebt. Sie hat zahlreiche Bücher über das russische und deutsche Kino verfasst und herausgegeben; Filme gemacht (u.a. Die verschiedenen Gesichter des Sergej Eisenstein/1998, zusammen mit Dietmar Hochmuth), Ausstellungen kuratiert und Multimediaprojekte entwickelt (die Webseite The Visual Universe of Sergei Eisenstein, Daniel Langlois-Foundation, Montreal/2005, und die interaktive DVD Factory of Gestures. Body Language in Film, Stanford Humanities Lab/2008).
 
Dietmar Hochmuth, geboren 1954 in Berlin, damals DDR; studierte Filmregie in Moskau, drehte als Regisseur und Autor drei Kinospielfilme bei der DEFA in Babelsberg und später ca. 25 Dokumentarfilme, hauptsächlich fürs Fernsehen (arte, ZDF, 3sat, NDR, SR, ORB). In Ergänzung zum Filmemachen lehrte an verschiedenen Filmhochschulen, Fachhochschulen und Universitäten und ist als Autor, Übersetzer, Herausgeber und Verleger (www.PotemkinPress.com) tätig.
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
15.00 - 17.00
Ausgebucht
WORKSHOP FÜR KINDER VON 3 BIS 6 JAHREN

Kunst Buch Druck Werkstatt

Belvedere 21Belvedere
Preise exkl. Eintrittsticket
Kleinkinder (bis 6 Jahre): EUR 4.5
Wir lieben Bücher! Es gibt sie zu allen Themen und in allen Farben und Formen. Bücher sind auch Kunstwerke, besonders das farbige Sortiment in unserem Salon für Kunstbuch. Aber wie entsteht eigentlich aus einzelnen Seiten ein Buch? Und kann man das auch selbst machen? In diesem Workshop zeigen wir dir die Kunst, ein Buch zu binden und mit unterschiedlichen Drucktechniken zu gestalten.
Mit Motiven von Karina Mendreczky

Begleitpersonen
Eine entspannte Atmosphäre, das Gefühl, auch in fremder Umgebung gut aufgehoben zu sein und die Arbeit in Kleingruppen sind für unser jüngstes Publikum zwischen 3 und 6 Jahren besonders wichtig. Wir wünschen uns daher eine vertraute Begleitperson, bitten im Hinblick auf eine überschaubare Gruppengröße aber um Verständnis, dass an den Kinderführungen nur ein bis max. zwei Begleitpersonen teilnehmen sollten. Begleitpersonen haben freien Eintritt.

In Kooperation mit wienXtra


Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Kinder
12.30 - 13.30
Ausgebucht
Ein Tag für die Skulptur

Fritz Wotruba. Denkmäler, Skulptur und Gesellschaft

Belvedere 21Belvedere
Erwachsene: EUR 4
Jahreskartenbesitzer Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Freunde des Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Gesellschaft prägt Kunst und Kunst prägt Gesellschaft. Beides ist untrennbar miteinander verbunden. Wie betrachten wir dreidimensionale Kunst? Auf welche Weise spiegelt sich in ihr der Zeitgeist einer Epoche? Und kann Skulptur unser Weltbild beeinflussen oder gar verändern? Entdecken Sie mit uns einen ganzen Tag lang Dreidimensionales aus sechs Jahrhunderten und lassen Sie sich inspirieren.

Der österreichische Bildhauer Fritz Wotruba (1907–1975) setzte sich in seinem Werk intensiv mit gesellschaftlichen und politischen Fragen seiner Zeit auseinander. Anhand von Plastiken und Zeichnungen werden seine Denkmalprojekte in Österreich und Deutschland von den frühen 1930er-Jahren bis in die 1970er-Jahre, deren Fokus auf den Themenbereichen Arbeit, Opfer von politischer Gewalt sowie Künstlergedenken liegt, vorgestellt. Mit Kuratorin Gabriele Stöger-Spevak.

In Kooperation mit sculpture network
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
15.00 - 16.00
Eröffnung „Der Wert der Freiheit“
AUSSTELLUNGSFÜHRUNG

Der Wert der Freiheit

Belvedere 21Belvedere
Erwachsene: EUR 4
Jahreskartenbesitzer Belvedere 21: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Freunde des Belvedere: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Wir sind in Westeuropa mit der Freiheit aufgewachsen, selbst zu bestimmen, wer wir sein und wie wir leben wollen. Müssen wir als Gesellschaft die/den Einzelne_n einschränken, um die Freiheit zu verteidigen? Wo hört die Selbstbestimmung der/des Einzelnen auf und wo beginnt die Verantwortung den Anderen und der Gesellschaft gegenüber? Der Wert der Freiheit verhandelt als thematische Gruppenausstellung diese und damit verknüpfte Fragestellungen. Bei dieser Führung präsentieren wir Ihnen die Höhepunkte der Ausstellung.

#ValueofFreedom21
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Ausstellungsführungen
15.00 - 17.00
WORKSHOP FÜR KINDER VON 7 BIS 12 JAHREN

Kunst Buch Druck Werkstatt

Belvedere 21Belvedere
Preise exkl. Eintrittsticket
Kinder: EUR 4.5
Wir lieben Bücher! Es gibt sie zu allen Themen und in allen Farben und Formen. Bücher sind auch Kunstwerke, besonders das farbige Sortiment in unserem Salon für Kunstbuch. Aber wie entsteht eigentlich aus einzelnen Seiten ein Buch? Und kann man das auch selbst machen? In diesem Workshop zeigen wir dir die Kunst, ein Buch zu binden und mit unterschiedlichen Drucktechniken zu gestalten.

Begleitpersonen
Veranstaltungen für Teilnehmerinnen und Teilnehmer ab 7 Jahre sind in der Regel nur für Kinder gedacht. Erwachsene Begleitpersonen können sich mit gültigem Museumsticket in der Zwischenzeit die Ausstellungen ansehen oder ihre „Auszeit“ einfach nur genießen.

In Kooperation mit wienXtra
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Kinder
17.00 - 19.00
Martin Johann Schmidt, Nymphe und Faun mit Amor, um 1795
Vortragsreihe

Kremser Schmidt

Blickle KinoBelvedere
Veranstaltung kostenlos
Kaum ein Künstler des Barock hat ein derartig umfangreiches Œuvre hinterlassen wie der Kremser Schmidt. Auch wenn das Jubiläumsjahr nun abgelaufen ist, so bleiben seine Werke nach wie vor von großem Interesse. Im Rahmen von zwei Vortragsveranstaltungen wollen wir uns daher ausgewählten, die Ausstellung im Oberen Belvedere reflektierenden, aber auch darüber hinausgehenden Fragestellungen widmen.
 
Mi, 30. Jänner, 17:00-19:00
1) Dr. Georg Lechner (Belvedere): Später Triumph. Der Einzug des Kremser Schmidt in öffentliche Sammlungen 
2) Dr. Andreas Gamerith (Stift Zwettl): Spätlese. Der Kremser Schmidt und das Ende des Barock
 
Do, 14. Februar, 17:00-19:00
1) Dr. Birgit Schmidt (freischaffend): „Kläglich war, sehr kläglich, des Satyrs Marsyas Schicksal...“. Der Kremser Schmidt und die Mythologie
2) Elisabeth Foissner (Belvedere): Die verirrte Venus. Wiedergeburt eines Gemäldes
3) Mag. Philipp Reichel-Neuwirth, MA (Kunstvermittler im Belvedere): „Adieu, ihr eitlen Spiele!“ Martin Johann Schmidts Venus und Amor als moralisierender Abgesang auf den weiblichen Einfluss in Politik und Kultur des 18. Jahrhunderts
Treffpunkt: Kassa, Belvedere 21; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public21@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Theater, Konzert, Performance & Literatur