zum Inhalt springen

Artothek des Bundes im Belvedere 21


Die Artothek des Bundes sammelt, verwaltet und betreut die seit 1948 im Rahmen der Kunstförderungsankäufe erworbenen Kunstwerke und bietet damit eine umfassende Dokumentation moderner und zeitgenössischer österreichischer Kunst. Aktuell (Stand 2017) befinden sich über 37.000 Werke in der Sammlung, die zahlreiche Frühwerke heute etablierter Künstlerinnen und Künstler sowie sehr junge Positionen enthält. Durch die Ankaufstätigkeit des zuständigen Bundesministeriums wird die Sammlung stetig erweitert und aktualisiert. Die Objekte der Artothek stehen für die Ausstattung der Räumlichkeiten von Bundesdienststellen im In- und Ausland zur Verfügung. Ausgewählte Werke werden im Rahmen von Ausstellungen der Öffentlichkeit präsentiert oder befinden sich als Dauerleihgaben in österreichischen Museen. Die Sammlungsbestände der Artothek des Bundes wurden 2012 in die neu errichteten Depoträume des Belvedere 21 übersiedelt und ihre administrative Verwaltung dem Belvedere überantwortet. Mit der Integration der Artothek in das Belvedere 21 werden wissenschaftliche und organisatorische Synergien genutzt sowie der Zugang zu den Werken und deren Präsentation forciert.

Mit der Integration der Artothek in das Belvedere 21 werden wissenschaftliche und organisatorische Synergien genutzt sowie der Zugang zu den Werken und deren Präsentation forciert.

Besichtigung, Abholung, Anlieferung (gegen Terminvereinbarung)

Mittwoch – Donnerstag9 - 16 Uhr
Freitag9 - 14 Uhr

Anfragen & Kontakt
Logo Artothek des Bundes